Eine coole Jeans...

Eine coole Jeans...

Ein Leben ohne Jeans? Kaum vorstellbar. Jeans mit raffinierten Waschungen, stone washed, abgeschubbert an den richtigen Stellen mit den typischen Knickfalten und Rissen, das Angebot erwartet man schon, wenn eine neue Jeans ansteht. Was dahinter steht ist eine gigantische Industrie. Massen von Arbeitern, die färben, waschen, schrubben, schmirgeln, nähen und sticken. Es braucht unendlich viele kleine Schritte, bis eine coole Jeans entsteht. Der ganze Prozess ist weder umweltfreundlich noch sozialverträglich. In China, Indien und auch in der Türkei sind schon Arbeiter zu Tode gekommen durch Sanding (Sandstrahlen) von Jeans. Sandstrahlen ist ein heftiger Prozess, der ohne die richtigen Vorsichtsmaßnahmen lebensbedrohlich werden kann, weil der feine Staub die Lungen schädigt. Ein weiteres Problem, das vor allem, bei den Waschungen auftritt, ist Chemie, die ungereinigt in die Abwässer gelangt. In den Produktionsländern interessiert sich dafür niemand,dass ganze Regionen systematisch vergiftet werden. Alles in allem ist es eine traurige Bilanz. Das folgende Video zeigt einen Beitrag dazu wie es in  Jeans-Hochburgen zugeht. Aber es gibt inzwischen Jeansmarken, die, sich auf andere umweltschonende Produktionsverfahren setzen. Marken wie Kuyichi, Nudie Jeans, Goldsign, und es werden immer mehr Hersteller, die ich hier im Blog vorstelle. Klar, ich habe auch keine Lust beim Shoppen den Verkäufer Löcher in den Bauch zu fragen wo was und wie hergesellt wurde. Deswegen schaut regelmässig in meinen Blog, dann wisst Ihr Bescheid. Ich trage alles zusammen was ich so finde und stelle es in komprimierter Form vor. Am besten Ihr teilt den Film weiter.